Stell dir vor, du hast Gäste eingeladen und weißt bis zum Klingeln nicht, wer sich gleich an deinen Tisch setzt. Ungewöhnliche Situation, oder? Aber so funktioniert unser Open House Spezial. Gastgeber meldeten an das Organisationsteam wie viele Gäste sie am Sonntag, den 8. März 2020 zum Kaffeetrinken aufnehmen möchten. Andere Interessierte meldeten sich, dass sie an diesem Tag gerne irgendwo zum Kaff ee gehen würden. Das Los entschied welcher Gast zu welchem Gastgeber kam. Die Gäste sollten Stillschweigen bewahren und dann um 15 Uhr bei den Gastgebern vor der Tür stehen.

Ich machte das erste Mal bei diesem Spezial mit und bekam fünf Tage vorher per Whatsapp die Nachricht, wer mein Gastgeber sein wird. Am Sonntag dann doch etwas Spannung auf allen Seiten. Nach dem Gottesdienst dezente Fragen wie: „Bist du Gastgeber oder Gast?“ Mancher versuchte so auszuloten, wer denn wohl heute bei ihm zu Gast sein wird, bzw. wer heute mit ihm zu Gast sein wird.

Rückblickend kann ich sagen: Ich hatte einen netten Nachmittag in guter Gemeinschaft. Meine Gastgeberin hatte sich viel Mühe gemacht und uns mit einem liebevoll gedeckten Tisch empfangen. Sogar die mitgebrachten Blumen fügten sich perfekt in das Farbkonzept der Kaffeetafel ein. Wir hatten gute Gespräche und die Zeit verging schnell.

Open House Spezial 2. Auflage