Am Sonntag, den 23. Februar feierten wir in großer Runde unser zehnjähriges Jubiläum. Nach der Begrüßung starteten wir den Gottesdienst mit einem interaktiven Quiz über Pfadfinderschaft und Stammeswissen. Die anschließende Laudatio von unserem Gründungsmitglied Wolf ging unter die Haut. Für mich hat sich schon allein dafür der Einsatz in den letzten zehn Jahren gelohnt. Eine Predigt über die Vielfalt in der Einheit hielt uns Jens Kugler. Zusammengefügt zu einer Gemeinschaft, dürfen wir Jesus kennenlernen und dem lebendigen Gott begegnen; was durch unsere Unterschiedlichkeit natürlich nicht spannungs- und fugenfrei geschieht.

Gottes Geist ist und bleibt aber gerade dann die Verbindung zwischen uns und so blicken wir trotz aller Höhen und Tiefen auf eine segensreiche Zeit zurück. Auch für die Zukunft dürfen wir Dachse mit Gottes Kraft, Weisheit und vor allem mit seiner unerschöpflichen Liebe rechnen. Den Höhepunkt des Gottesdienstes bildete die Versprechensfeier.

Mit Unterstützung von Detlef Günther und den anwesenden Gästen wurden 2 neue Wölflinge aufgenommen. 2 andere wechselten in die Jungpfadfindersippe und weiter 2 stiegen in die Pfadfindergruppe auf. Ein neuer Mitarbeiter des Stammes der Dachse legte sein Versprechen ab. Abschließend bildeten wir gemeinsam einen riesigen Kreis um unter den Segen des Allmächtigen zu kommen. Bei Kaffee, Kuchen und leckerer Suppe sind wir noch lange zusammen geblieben. Mit dankbarem Herzen möchte ich diesen Bericht mit dem Leitspruch unserer Pfadfinderschaft aus 1. Kor. 1,9 beschließen:

„Denn Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseren Herrn”

10 Jahre Trittauer Dachse – nicht fugenlos und auch nicht spannungsfrei